Marcel Reich-Ranicki. Ein Leben viele Rollen (Deutsche Nationalbibliothek)
ScrollDownArrow

Wer war Marcel Reich-Ranicki? Dieser Frage spürt die Sonderausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 in Frankfurt am Main nach. In sieben Kapiteln widmet sich die von uns gestaltete Ausstellung »Marcel Reich-Ranicki. Ein Leben, viele Rollen« der Person, dem Phänomen und den zahlreichen Rollen, die er in seinem Leben einnahm oder ihm zugewiesen wurden.
Die ursprünglich zum 100. Geburtstag Reich-Ranickis geplante Ausstellung ist geprägt durch ein starkes visuelles Konzept. Dieses referenziert mit seinen vertikalen Linien und den angeschnittenen Buchstaben, den Blick in ein aufgeschlagenes Buch und verleiht dadurch der Ausstellung, eine starke inhaltliche und ästhetische Kohärenz.

Die Person Reich-Ranicki wird für die Besucher*innen durch raumgreifende Portraits und jeweils zugehörigen Zitaten greifbar. Zusammen mit zahlreichen Dokumenten, Fotografien und Büchern, inszeniert in freistehenden Vitrinengruppen, und der akzentuierten Beleuchtung entsteht eine dichte Atmosphäre. Über den Vitrinen schwebende Leuchtkästen strukturieren die Ausstellung und erleichtern den Besucher*innen die Orientierung.

Integraler Bestandteil der Ausstellung über den Medienstar Reich-Ranicki ist eine digitale Ebene mit ausgewähltem Video- und Audiomaterial. In die Vitrinengestaltung integrierte und über ein iPad scanbare Bilder und Zitate erweitern die Exponate in den digitalen Raum und zeigen Reich-Ranicki in seinem Element. Mit einer Signalfarbe hervorgehoben, ermöglichen sie einem breiten Publikum einen unkomplizierten Zugang, welcher auch innerhalb der Applikation durch eine intuitive Navigation gewährleistet wird.

Über die Ausstellung hinaus greifen zahlreiche Begleitmedien – ebenfalls komplett von SPACE4 gestaltet – die grafische Sprache der Ausstellung auf und führend diese mit einem hohen Wiedererkennungswert in ihrem jeweiligen Medium weiter aus.

 

Auftraggeber: Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
Projektart: Wechselaussstellung
Ort: Wechselausstellungsraum in der Deutschen Nationalblibliothek
Eröffnung: 3. Juni 2022 – 14. Januar 2023
Ausstellungsfläche: 300 qm
Fotografie: Elia Schmid